banner_finanzbericht.png

Kapitalstruktur

Ordentliches Aktienkapital

Per 1. Januar 2015 bestand ein ordentliches Aktienkapital in der Höhe von 7 720 660 CHF, eingeteilt in 772 066 Namenaktien mit einem Nominalwert von jeweils 10 CHF. Im Geschäftsjahr 2015 wurde das Aktienkapital um 1 735 Aktien aus dem bedingten Aktienkapital erhöht. Unter Berücksichtigung der Zuteilung von 1 735 Aktien aus dem bedingten Aktienkapital beträgt das ordentliche Aktienkapital der COMET Holding AG per 31. Dezember 2015 somit neu 7 738 010 CHF, eingeteilt in 773 801 Namenaktien mit einem Nominalwert von jeweils 10 CHF. Das Aktienkapital ist vollständig einbezahlt. Der Verwaltungsrat hat an seiner Sitzung vom 13. August 2015 festgestellt, dass die Kapitalerhöhung aus dem bedingten Aktienkapital ordnungsgemäss durchgeführt worden ist. Die entsprechende Anpassung im Handelsregister der COMET Holding AG wurde vorgenommen.

     
Namenaktien nominal 10 CHF Anzahl Aktien Betrag in CHF
1. Januar 2015 772 066 7 720 660
Kapitalerhöhung aus dem bedingten Aktienkapital 1 735 17 350
31. Dezember 2015 773 801 7 738 010

Zum Stichtag werden durch die COMET Holding AG keine eigenen Aktien gehalten (Vorjahr: keine).

Bedingtes Aktienkapital

Gemäss Art. 3a der Statuten verfügt die Gesellschaft über ein bedingtes Aktienkapital. Die Erhöhung erfolgt durch Ausgabe von Aktien an Mitglieder des Verwaltungsrats der COMET Holding AG und / oder an Mitglieder der Geschäftsleitung der COMET Group. Das Bezugsrecht wie auch das Vorwegzeichnungsrecht der übrigen Aktionäre sind ausgeschlossen. Die Ausgabe von Aktien oder diesbezüglichen Bezugsrechten erfolgt gemäss einem vom Verwaltungsrat erlassenen Reglement. Die Ausgabe von Aktien und Bezugsrechten kann zu einem unter dem Börsenkurs liegenden Preis erfolgen.

Im April 2015 wurden im Rahmen der Erfolgsbeteiligung 2014 dem Verwaltungsrat der COMET Holding AG und den Mitgliedern der Geschäftsleitung der COMET Group für Gehaltsansprüche von 837 057 CHF insgesamt 1 651 Aktien zugeteilt. Zudem wurden den Mitgliedern des Verwaltungsrats für die Zeitperiode vom 1. Januar 2015 bis zur Generalversammlung 2015 für Honoraransprüche von 42 588 CHF insgesamt 84 Aktien zugeteilt. Die Aktien wurden zum Preis von 507 CHF je Aktie mit den entsprechenden Gehaltsforderungen verrechnet. Unter Berücksichtigung der im Geschäftsjahr 2015 insgesamt 1 735 zugeteilten Aktien hat sich das bedingte Aktienkapital wie folgt verändert:

     
Namenaktien nominal 10 CHF Anzahl Aktien Betrag in CHF
1. Januar 2015 24 246 242 460
Kapitalerhöhung im Geschäftsjahr (Zuteilung an Verwaltungsrat und Geschäftsleitung aus Honoraransprüchen und der Erfolgsbeteiligung 2014) – 1 735 – 17 350
31. Dezember 2015 22 511 225 110

Genehmigtes Aktienkapital

Die Gesellschaft verfügt per 31. Dezember 2015 über kein genehmigtes Aktienkapital.

Kapitalveränderungen

Das Eigenkapital der COMET Holding AG hat sich in den letzten drei Jahren wie folgt verändert:

               
in TCHF Aktienkapital Allgemeine gesetzliche Reserve Agio/Reserve aus Kapitaleinlage Reserven eigene Aktien Freie Reserve Gewinnreserven Total Eigenkapital
31. Dezember 2012 7 663 4 967 49 910 4 424 0 25 579 92 543
Reingewinn 0 0 0 0 0 14 574 14 574
Ausschüttung aus Reserven aus Kapitaleinlage 0 0 – 2 977 0 0 0 – 2 977
Kapitalerhöhung 38 0 910 0 0 0 948
Verkauf eigene Aktien 0 0 0 – 4 424 0 4 424 0
31. Dezember 2013 7 701 4 967 47 843 0 0 44 577 105 088
Reingewinn 0 0 0 0 0 11 306 11 306
Ausschüttung aus Reserven aus Kapitaleinlage 0 0 – 6 161 0 0 0 – 6 161
Kapitalerhöhung 20 0 1 058 0 0 0 1 078
31. Dezember 2014 7 721 4 967 42 740 0 0 55 883 111 311
Reingewinn 0 0 0 0 0 9 327 9 327
Ausschüttung aus Reserven aus Kapitaleinlage 0 0 – 8 493 0 0 0 – 8 493
Kapitalerhöhung 17 0 1 381 0 0 0 1 398
31. Dezember 2015 7 738 4 967 35 629 0 0 65 210 113 543

Die entsprechenden Informationen für die zwei vorangehenden Geschäftsjahre finden Sie im Geschäftsbericht 2013 auf Seite 101 und im Geschäftsbericht 2014 auf Seite 100. Für weitere Informationen zu Kapitalveränderungen wird auf den konsolidierten Eigenkapitalnachweis im Geschäftsbericht 2015 auf Seite 43 verwiesen.

Aktien

Das Aktienkapital der Gesellschaft setzt sich per 31.Dezember 2015 aus 773801 Namenaktien mit einem Nennwert von je 10 CHF zusammen. Das Aktienkapital ist vollständig einbezahlt. Mit Ausnahme von allenfalls von der Gesellschaft gehaltenen eigenen Aktien ist jede Aktie dividendenberechtigt und entspricht einer Stimme an der Generalversammlung, vorausgesetzt, der Aktionär ist im Aktienregister eingetragen.

Partizipationsscheine

Die Gesellschaft hat keine Partizipationsscheine ausgegeben.

Genussscheine

Die Gesellschaft hat keine Genussscheine ausgegeben.

Wandelanleihen und Optionen

Die Gesellschaft hat weder Wandelrechte noch Optionsrechte ausgegeben.

Beschränkung der Übertragbarkeit und Nominee-Eintragungen

Die Gesellschaft führt über die Namenaktien ein Aktienbuch, in das die Eigentümer und Nutzniesser sowie deren Anzahl Aktien eingetragen werden. Das Aktienregister wird von der SIX SAG AG geführt. Im Verhältnis zur Gesellschaft gilt als Aktionär oder als Nutzniesser, wer im Aktienbuch eingetragen ist. Die Erwerber von Namenaktien oder von Nutzniessungen an Namenaktien werden vom Verwaltungsrat auf Gesuch als Aktionäre mit Stimmrecht im Aktienbuch eingetragen, sofern sie ausdrücklich erklären, dass sie die Aktien bzw. die Nutzniessung für eigene Rechnung erworben haben und besitzen werden. Die Eintragung im Aktienbuch setzt den Ausweis über den Erwerb der Aktien zu Eigentum oder die Begründung der Nutzniessung voraus. Als Nominees im Sinne dieser Bestimmung gelten Personen, die im Eintragungsgesuch nicht ausdrücklich erklären, die Aktien für eigene Rechnung zu halten. Der Verwaltungsrat trägt Nominees bis zu maximal 5 % des im Handelsregister eingetragenen Aktienkapitals mit Stimmrecht im Aktienbuch ein. Als ein einziger Nominee gelten juristische Personen und Rechtsgemeinschaften, die durch Kapital, Stimmkraft, Leitung oder auf eine andere Weise miteinander verbunden sind, sowie alle natürlichen oder juristischen Personen oder Rechtsgemeinschaften, die durch Absprache, Syndikat oder auf eine andere Weise in Umgehung der Bestimmungen über die Nominees koordiniert vorgehen. Die Gesellschaft kann nach Anhörung des Betroffenen Eintragungen im Aktienbuch mit Rückwirkung auf das Eintragungsdatum streichen, wenn diese durch falsche Angaben des Erwerbers zustande gekommen sind. Der Erwerber muss über die Streichung sofort informiert werden. Der Verwaltungsrat regelt die Einzelheiten und trifft die zur Einhaltung der vorstehenden Bestimmungen notwendigen Anordnungen. Er kann in besonderen Fällen Ausnahmen von der Nominee-Regelung bewilligen. Im Geschäftsjahr wurden keine diesbezüglichen Anträge gestellt.

Managementtransaktionen

Das Kotierungsreglement der SIX Swiss Exchange statuiert eine Meldepflicht für Managementtransaktionen. Der Verwaltungsrat hat zur Einhaltung dieser Bestimmungen ein entsprechendes Reglement erlassen. Meldepflichtig gegenüber der Gesellschaft sind die Mitglieder des Verwaltungsrats und der Geschäftsleitung. Im Geschäftsjahr wurden 29 Meldungen eingereicht. Veröffentlichte Meldungen sind auf der Website der SIX Swiss Exchange abrufbar.