banner_performance.png

Plasma Control Technologies

Nach einem sehr starken Vorjahr konnte Plasma Control Technologies 2015 erneut zulegen. Das Segment wuchs um 5.9 % gegenüber Vorjahr und erzielte einen Jahresumsatz von 111.9 Mio. CHF. Der operative Gewinn (EBITDA) stieg von 18.3 Mio. CHF auf 21.7 Mio. CHF. Dies entspricht einer Verbesserung der EBITDA-Marge um 2.0 %-Punkte auf 19.3 %.

 

Plasma Control Technologies konnte 2015 seine Marktposition weiter festigen. Nach einem sehr starken Vorjahr erzielte das Segment mit seinen HighEnd-Lösungen ein Umsatzwachstum von 5.9 % und wuchs in lokalen Währungen um 2.6 %. Haupttreiber war die vor allem im ersten Halbjahr anhaltende Ausrüstung von Fabriken für die Herstellung der jüngsten Generation Speicherchips (3-D-NAND) sowie die gute Nachfrage im Markt für Flachbildschirme. PCT konnte das Geschäft vor allem mit bestehenden Schlüsselkunden ausbauen. Im zweiten Halbjahr musste das Segment zwar Einbussen aufgrund der Verschiebung geplanter Investitionen von Kunden in Asien auffangen, insgesamt gelang jedoch mit einem Umsatz von 111.9 Mio. CHF ein weiteres Rekordjahr.

Sichere Produktionsprozesse und hohe Prozesskontrolle

Die anhaltend hohe Nachfrage nach günstigen Speicherkapazitäten sorgte auch 2015 für volle Bücher bei PCT: Das Segment konnte sein Geschäft im Halbleitermarkt absolut betrachtet halten. Ein wichtiger Treiber waren die immer höheren Anforderungen an die Prozesse der 3-D-Speicherchips-Produktion, insbesondere bei Smartphones und Tablets: Die Hersteller sind zunehmend auf schnelle, wiederholbare Prozesse angewiesen. Mit leistungsstarken Matching Networks und Kondensatoren bietet PCT seinen Kunden hohe Prozesssicherheit und -kontrolle. Damit war und ist das Segment in der Lage, seine Kunden bei der Optimierung ihrer Prozesse weiterzubringen. Diese Entwicklung bietet COMET eine optimale Chance, ihre speziell für das High-End-Umfeld entwickelten Lösungen kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Mit dem Flachbildschirmmarkt entwickelte sich vorab in der ersten Jahreshälfte ein weiteres wichtiges Marktsegment von PCT sehr erfreulich. Hier konnte das Segment sein Geschäft mit bestehenden Schlüsselkunden ausweiten und seinen Umsatz mit Vakuumkondensatoren und Matching Networks fast verdoppeln. Im Bereich der Generatoren gewann PCT einen wichtigen Auftrag ausserhalb des Halbleitermarkts.

Sich differenzieren mit «Fast Tuning» und «Customizing»

«Fast Tuning»-Lösungen sind eine wichtige Grundlage für noch präzisere und schnellere Produktionsprozesse in der Halbleiterindustrie. Die Weiterentwicklung entsprechender Lösungen stand bei PCT daher auch 2015 im Vordergrund. So wurde die Arbeit an kritischen Matching-Networks- und Generatormodulen gestartet. Um sich auch künftig im zunehmend aggressiven Wettbewerb zu behaupten, erweiterte das Segment zudem sein Portfolio im Bereich der Kondensatoren um Produkte mit optimiertem Preis-Leistungs-Verhältnis (N-Cap) und extrem hoher Leistungsdichte (Smart-Con). Für das kommende Jahr sind verschiedene Weiterentwicklungen geplant: Bei Matching Networks und Generatoren geht es um die Entwicklung einer neuen Generation aufeinander abgestimmter Module, die den Kunden völlig neue Dimensionen punkto Geschwindigkeit, Präzision und Prozesssicherheit ermöglicht.

Neben neuen Features sind Kunden stark am «Customizing», der Anpassung bestehender Systeme an ihre individuellen Bedürfnisse, interessiert. PCT hat im vergangenen Jahr deshalb in Korea ein Design-Center eingerichtet. Dieses ermöglicht es, auf Kunden abgestimmte Anpassungen direkt vor Ort und noch schneller vorzunehmen.

Internet of Things – die nächste grosse Chance

Für 2016 erwartet PCT, dass die Entwicklung im Halbleitermarkt weiter anhält. Dabei wird die Nachfrage nach Mikroelektronikkomponenten (vor allem Speicherchips, Sensoren, MEMS) auf kleinster Fläche künftig nicht nur von mobilen Geräten getrieben, sondern auch durch das Aufkommen des Internet of Things: Der Austausch grosser Datenmengen zwischen Systemen steht erst am Anfang. Aufgrund seiner leistungsstarken HF-Technologie, aber auch dank den engen Kundenbeziehungen zu führenden Unternehmen in der Halbleiterindustrie ist COMET ideal aufgestellt, um in den kommenden Jahren weitere Marktanteile zu gewinnen. Eine grosse Chance sieht PCT in der Umrüstung von älteren Plasmasystemen, die weltweit zur Herstellung von Mikroelektronikkomponenten genutzt werden, auf verlässliche und effiziente COMET HF-Power-Technologie.

Plasma Control Technologies

Kerngeschäft

Das Segment Plasma Control Technologies ist auf die Herstellung leistungsfähiger Komponenten zum Beschichten und Ätzen von Oberflächen unter Plasmabedingungen spezialisiert. Abnehmer der Produkte unter der Marke COMET sind vor allem OEMs aus den Bereichen der Halbleiter-, Flachbildschirm-, OLED- und Solarindustrie, aber auch Unternehmen aus der (Mikro-)Elektronikindustrie.

Produkte

Plasma Control Technologies entwickelt und vertreibt hochwertige Vakuumkondensatoren sowie leistungsstarke HF-Generatoren und Matching Networks. Die spezialisierten Komponenten kommen bei der hochpräzisen Steuerung von Plasmaprozessen – zum Beispiel bei der Herstellung von Speicherchips, Flachbildschirmen, OLED-Anwendungen und Solarpaneelen – zur Anwendung.