banner_strategie_de.png

Strategie 2020: Fortsetzung des profitablen Wachstums

Die COMET Group zielt auf die Fortsetzung ihres starken Wachstums. Ihr Fokus: neue Anwendungen, die gezielte Bündelung ihrer Stärken sowie die enge partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Schlüsselkunden.

Die COMET Group nutzt ihr grosses Potenzial entlang wachstumsstarker Trends: Sie setzt sich bis 2020 ein Umsatzziel von rund CHF 500 Mio. bei einer EBITDA-Marge von 16 – 18 % und will ihren Unternehmenswert steigern.

Die COMET Group verzeichnet seit 2012 ein stetiges starkes Wachstum. Kundenbeziehungen wurden vertieft, wichtige Entwicklungsaufträge gewonnen und so kontinuierlich Mehrwert generiert. Mit der Strategie 2020 schärft die COMET Group nun ihren Fokus. Aufbauend auf den bestehenden Technologien und der Bündelung ihrer Stärken, will sie über neue Anwendungen und die intensivierte Zusammenarbeit mit Schlüsselkunden wachsen. Die geplanten Wachstumshebel sowie die Verbesserungen der operativen Effizienz erfordern die Stärkung der Lieferketten sowie zusätzliche Investitionen. Dennoch geht die Gruppe davon aus, den Unternehmens-wert weiter zu steigern.

Neue Anwendungen und starke Partnerschaften

Aktuelle gesellschaftliche und technologische Entwicklungen wie 3-D, Mobile Computing, Internet of Things (IoT)sowie Sicherheit und Nachhaltigkeit öffnen attraktive Wachstumschancen für die COMET Group. Mit ihren Kerntechnologien Röntgen, Hochfrequenz und ebeam verfügt sie über optimale Voraussetzungen, um mittels neuer Anwendungen von diesen zu profitieren. Einen zweiten Wachstumstreiber sieht die COMET Group zudem in der Intensivierung und dem Ausbau ihrer partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit Schlüsselkunden wie etwa Tetra Pak, Hexagon Manufacturing Intelligence oder Bühler.

ebeam und Hochfrequenz als Haupttreiber

Im Röntgensystemgeschäft steht die Metrologie als neue Anwendung im Zentrum, während bei den Modulen die Handgepäcksprüfung mittels neuer, leistungsfähigerer Technologie eine bedeutende Chance bietet. Das grösste Wachstum bis 2020 erwartet die Gruppe jedoch in den Bereichen Plasma Control Technologies (PCT) und ebeam Technologies (EBT). PCT ist als strategischer Partner bei seinen Kunden für die Herstellung von 3-D-Speicherchips, neue IoT-Anwendungen sowie flexible Displays bestens aufgestellt. Seine zuverlässigen, leistungsstarken Steuerungsmodule ermöglichen wiederholbare, schnelle Prozesse und damit einen erhöhten Durchsatz.Die innovative blaue ebeam Technologie andererseits wird heute zunehmend als attraktive Alternative zu bestehenden Technologien wahrgenommen. Als weltweit einziges vertikal integriertes Powerhouse für Low-Energy ebeam ist die COMET Group optimal positioniert, um durch direkten Marktzugang neue Anwendungen, etwa in der Behandlung von Oberflächen für die Möbel-, Haftkleber- und Plastikfolienindustrie, zu erschliessen. Bedeutendes Potenzial verspricht zudem die Zusammenarbeit mit renommierten Partnern wie Bühler. Langfristig sieht die COMET Group das grösste Potenzial denn auch bei ebeam.